Straßenbahn Prag
Hallo Bus- und Bahnfreunde,
Die „Goldene Stadt“ Prag liegt an der Moldau.
Die Prager Burg ist das größte geschlossene Burgareal der Welt
und liegt auf dem Berg Hradschin.
Inmitten der Burganlage befindet sich der Veitsdom.
Beim Blick in den Hof zum Neuen Königlichen Palast mit der
Heilig-Kreuz-Kapelle, die einst den Domschatz beherbergte,
sehen wir im Hintergrund den Veitsdom mit Hauptturm.

 
Es soll die größte bewohnte Burg der Welt sein und ist seit
dem 9. Jh. das machtpolitische Zentrum Prags und Böhmens -
heute Sitz des Präsidenten der Tschechischen Republik.
Die mächtige Toranlage der Prager Burg mit Wachablösung und
Erzbischöfliches Palais.
Von hier oben bietet sich auch ein Blick über Prag.


Der ÖPNV wird mit der Prager Metro und einem dichten Netz
von Straßenbahnlinien betrieben. Hauptsächlich in den Außen-
bezirken gibt es zahlreiche Buslinien.
Die Verkehrsgesellschaft Prag nennt sich -
Dopravní podnik hlavního města Prahy
Das Straßenbahnnetz umfasst rund 34 Linien.
Für Touristen interessant eine Fahrt mit der Linie 22.

Der Wagenpark besteht noch heute aus vielen T3-Varianten,
diverse technische Aufwertungen sind oft nur durch
veränderte Wagennummern erkennbar.

Der bekannteste Typ ist die T3.


 

 

 

 

Ein völlig neugestaltetes Redesign von T3-Wagen wurde
2006 zu den Europäischen Mobilitätswochen vorgestellt.
T3R.PLF mit niederflurigem Boden zwischen den Drehgestellen.


 

 

Vierachsige Drehgestellwagen die von 1995 bis 1997 beschafft
wurden haben die Bezeichnung T6A5. Besonderheit ist die voll-
automatische GFT-Kupplung.


Die Tatra KT8D5.RN2P waren lange die einzigen Gelenktriebwagen
der Prager Straßenbahn, noch heute sind diese Wagen die einzigen
Zweirichtungsfahrzeuge in Prag.


 

60 Wagen mit den Nummer 9111–9170 sind Skoda 14T.
Designet von der Firma Porsche Design Group.


 

 

Der Typ Skoda 15T ist 100 % niederflurig und dreiteilig.
Die Wagennummern beginnen mit 9200. Wagen 9238 wurde im Mai
2012 bei der Chemnitzer Verkehrs AG getestet.


Weitere Bilder ...


 

 

 

Meinen Bericht beende ich mit einem Bild von einer Fahrt auf
der Moldau. 500 Meter lang und etwa zehn Meter breit, ruht auf
insgesamt 16 Pfeilern - die Karlsbrücke.
Der Altstädter Brückenturm von der Moldau aus gesehen




       

 
Infos zu Lenk- und Ruhezeiten
 

NEU am 02.10.2016

Einführungstermin Kontrollgeräte

2. Generation


NEU am 25.07.2016

Neue VO (EU) 2016/403

Gültig ab 01.01.2017


NEU am 06.01.2016

Fahrerkarte auslesen

Aktualisiert


Neu 03. Okt 2016

Aktualisierte Fassung

manueller Nachtrag


NEU - am 02. März 2016

VO (EU) 165/2014

tritt vollständig

in Kraft

Werbung
 
Grüße aus Berlin
 

Zeit müsste man haben ...
 
Information Bildbeiträge
 

30.01.2017 - 7. Treffen

bei MAN in Plauen

unter Fahrerschulung

Fahrgäste Gesamt
 

Heutige Hits 29

Gesamtanzahl Hits 528037

Besucher Heute 1

Gesamtanzahl Besucher 166799

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Dies ist eine private Webseite -------- Danke für deinen Besuch --- IP