Fahrerkarte auslesen
                                           Zuletzt Aktualisiert 06.01.2016

Hallo Kolleginnen und Kollegen,


Es gibt Pflichten für Unternehmer und Pflichten für Fahrer.
Der Unternehmer kann seiner Pflicht (FK auslesen) nur
nachkommen wenn der Fahrer seine FK zum auslesen zur
Verfügung stellt. D.h. - der Fahrer darf die "Herausgabe"
der FK zum auslesen nicht verweigern.

Fahrer/innen die selten fahren oder bei mehreren Unternehmern
fahren sind verpflichtet jedem Unternehmer die entsprechenden
Informationen zukommen zu lassen damit der Unternehmer seiner
Pflicht nachkommen kann.

Das geht auch über die Daten der FK hinaus ... z.B. bei der
Erfassung der Arbeitszeiten. Diese sind in der Regel vom
Unternehmer zu führen - der Fahrer hat diese dem Unternehmer
anzuzeigen wenn er selten oder für mehrere Unternehmer fährt?
Hieraus leiten sich also Pflichten für den Fahrer/in ab, die auch im
eigenen Interesse sind.

Wer selten fährt sollte den Lückenschluss beachten, also
Ruhezeiten nachtragen oder andere Tätigkeiten nachweisen.

Soweit zur Einleitung ...

Strittig b.z.w. diskutiert wird oft die Frage:
"Muss der Fahrer/in seine Fahrerkarte auslesen?"

Da er selber nicht zum archivieren der Fahrerkartendaten verpflichtet
ist - dies muss der Unternehmer - kann er das also nicht selber tun.
Unabhängig davon sollte jeder seine Karte "zur Eigenkontrolle" auslesen.
Auf dem Markt gibt es zahlreiche Software und Lesegeräte für
den privaten Gebrauch. Dabei empfielt es sich mehrmals im Monat
auszulesen und abzuspeichern. Bei Tagen wo es richtig zur Sache geht
sogar täglich auslesen. Sollte es Ereignisse geben kann man sehr gut
zurückverfolgen wo es geklemmt hat.

Zurück zum auslesen
Laut § 4 FPersG Abs. 3 ... besteht folgende Pflicht

Mitglieder des Fahrpersonals haben die Schaublätter und Tätigkeits-
nachweise der Vortage, die nicht mehr mitzuführen sind, unverzüglich
dem Unternehmer auszuhändigen.

Die Höchstzeiträume, innerhalb denen die relevanten Daten der "Vortage"
- nicht mehr mitzuführen sind
- heruntergeladen werden müssen
betragen für Mitglieder des Fahrpersonals
28 Tage (sinngemäß älter als 29 Kalendertage)

D.h. ... der Fahrer/in muss dem Unternehmen auch die Fahrerkarte
zum Auslesen der darauf gespeicherten Daten aushändigen ...

Auch bin ich der Auffassung dass der Fahrer/in aktiv werden sollte,
wenn er merkt die 28 Tage sind bald rum und die Daten nicht
abgefordert werden. Wer mit seinem Chef gut zusammenarbeitet
hat doch keinen Grund diesen "Auflaufen" zu lassen ...

Das ganze Versäumnis würde nämlich dem Unternehmer 750 € pro
Fahrer/in je 24 Std Zeitraum kosten und der Fahrer/in zahlt 150 €
wenn er die Daten nicht oder nicht rechtzeitig zur Verfügung stellt.

Zur Frage wann eine Fahrerkarte auszulesen ist schreibt Th. Fritz
in seinem Buch "Lenk- und Ruhezeiten in der Praxis"
4. Auflage 2014 ISBN 978-3-574-23002-8

Mit Änderung der Fristen durch die VO (EG) Nr. 581/2010 muss
dies spätestens nach erneut 28 gespeicherten Aktivitätstagen
erfolgen, wobei eine kürzere Intervallregelung von hier aus
dringend empfohlen wird.

"erneut"
und "nach 28 Tagen"
D.h. - Ist die Karte ausgelesen worden und es sind "erneut" Tätigkeiten
gespeichert worden, beginnt eine Frist in der (spätestens) nach 28 Tagen
wieder auszulesen ist.
D.h. aber auch ... kürzere Ausleseintervalle sind nicht nur unschädlich
sondern werden insbesondere bei seltenen Einsatz empfohlen.

Im Übrigen gelten diese Fristen für alle Fahrerkarten.
Es wird nicht zwischen "seltenen" und "regelmäßigen" Einsatz unterschieden
sondern man spricht von sog. Aktivitätstagen.

Was zeichnet eine FK auf ... (Bedingung: die Karte steckt)

... derzeitige Tätigkeiten LENKEN / Lenkzeitunterbrechung und Pausen
... derzeitige Tätigkeiten NICHT LENKEN / andere Tätigkeiten
    (Arbeiten, Bereitschaft) und Pausen

Die FK muss für jeden Kalendertag, an dem sie benutzt wurde oder
für den der Fahrer Tätigkeiten eingegeben hat, Daten speichern ...
- ...
- ...
- die Tätigkeit LENKEN, BEREITSCHAFT, ARBEIT, UNTERBRECHUNG, RUHE

Schauen wir noch mal in die Verordnung (EU) Nr. 581/2010

(1)
Um wirksam kontrollieren zu können, ob die in der Verordnung (EG) Nr. 561/2006
festgelegten Bestimmungen zu den Lenk- und Ruhezeiten von den Fahrern
und Unternehmen eingehalten werden, müssen die von der Fahrzeugeinheit
und auf der Fahrerkarte aufgezeichneten Daten regelmäßig heruntergeladen werden.

(3)
Zur Bestimmung der Höchstzeiträume
für das Herunterladen von Daten
sollten lediglich die Tage gezählt werden, an denen eine Tätigkeit
aufgezeichnet wurde
.

Im Artikel 1 lesen wir ...
(3)
Die Höchstzeiträume, innerhalb denen die relevanten Daten heruntergeladen werden müssen, betragen:
a) 90 Tage für Daten der Fahrzeugeinheit;
b) 28 Tage für Daten der Fahrerkarte.

Laut IHK Region Stuttgart / Stand April 2014

... hätte sich so die Chance ergeben, die betroffenen Unternehmen ein
wenig von Alltags- Bürokratismen zu entlasten - z.B. bei unregelmäßigen
und seltenen Einsatz von entsprechenden Fahrzeugen.

Mit der Änderung der Fahrpersonalverordnung vom 19. Dezember 2011 wurde allerdings der Zeitraum neu definiert ...

Artikel 2
Änderung der Fahrpersonalverordnung
Die Fahrpersonalverordnung vom 27. Juni 2005
(BGBl. I S. 1882), die zuletzt durch Artikel 5 der Verordnung vom 22. Januar 2008
(BGBl. I S. 54) geändert worden ist, wird wie folgt geändert:

Laut geänderten Paragraph 2 Absatz 5 heißt es nun ...

...

bb)
In Satz 2 werden das Wort
"alle"
gestrichen und die Wörter
"beginnend mit dem ersten Tag der Aufzeichnung,"
durch die Wörter
"nach Aufzeichnung eines Ereignisses "
ersetzt

Wie dem Schreiben der IHK weiterhin zu entnehmen ist ... beginnt also
eine Auslesefrist (nach dem letzten auslesen) erneut mit oder nach
Aufzeichnung einer Tätigkeit / Ereignis.. In der Beispielrechnung im o.g.
Schreiben ist auch zu entnehmen wie es sich bei "seltenen" Einsatz verhält.

Mehr Infos hier ...
Auslesen von Fahrerkarten und Kontrollgeräten
Infos zu Lenk- und Ruhezeiten
 

NEU am 02.10.2016

Einführungstermin Kontrollgeräte

2. Generation


NEU am 25.07.2016

Neue VO (EU) 2016/403

Gültig ab 01.01.2017


NEU am 06.01.2016

Fahrerkarte auslesen

Aktualisiert


Neu 03. Okt 2016

Aktualisierte Fassung

manueller Nachtrag


NEU - am 02. März 2016

VO (EU) 165/2014

tritt vollständig

in Kraft

Werbung
 
Grüße aus Berlin
 

Zeit müsste man haben ...
 
Information Bildbeiträge
 

30.01.2017 - 7. Treffen

bei MAN in Plauen

unter Fahrerschulung

Fahrgäste Gesamt
 

Heutige Hits 20

Gesamtanzahl Hits 532205

Besucher Heute 4

Gesamtanzahl Besucher 168407

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Dies ist eine private Webseite -------- Danke für deinen Besuch --- IP