"out of scope"
                                                                Letzte Änderung 06.01. 2016

Hallo Kolleginnen und Kollegen,


"out of scope"  = Außerhalb des Anwendungsbereichs

Ist eine Regelung die das Fahren ohne Kontrollgerät außerhalb
des räumlichen Geltungsbereiches der ...

Verordnung (EWG) Nr. 3821/85 des Rates über das Kontrollgerät
im
Straßenverkehr

und der

Verordnung (EG) Nr. 561/2006 des Europäischen Parlaments und
des Rates vom 15. März 2006 zur Harmonisierung bestimmter
Sozialvorschriften im Straßenverkehr

ermöglicht.

Der Artikel 3 der VO (EG) 561/2006 beschreibt die "Ausnahmen"
welche von der Anwendung ausgenommen sind.

Für uns interessant - ebenfalls von der Anwendung ausgenommen
sind Fahrten auf "nicht öffentlichen", außerhalb des öffentlichen
Straßenverkehrs liegenden Privatgeländen.

Der Betrieb "out of scope" wird manuell über das
Hauptmenü / Eingabe / Fahrzeug /
OUT -> Beginn
->OUT Ende 
... eingegeben.

Im Display steht "OUT" wenn auf "out of scope" umgestellt wird.

Besonderheit:
In der Regel sollte eine Fahrerkarte erst am Ende des Arbeitstages
entnommen werden ...
Ausnahme: OUT-Betrieb; Mehrfahrerbetrieb

Fahren im "out of scope" Modus

"OUT-Modus" -  ohne gesteckte Karte

Lenktätigkeiten werden nicht auf der Fahrerkarte gespeichert.
Das Lenkzeitkonto des Fahrers/in wird nicht mit Lenkzeiten
belastet - unter der Voraussetzung das diese Lenkzeiten nicht
unter die Regelung der Lenk- und Ruhezeiten fallen. (siehe oben)

Das digitale Kontrollge meldet bei Fahren ohne Fahrerkarte einen
Störfall (mit entsprechenden akustischen und optischen Warnsignalen)
Dieser  ist vermeidbar, wenn auf "out of scope" gestellt wird.

Achtung!

Wer ohne gesteckte Karte auf "out of scope" stellt und selbst
Lenkbewegungen oder andere Arbeiten verrichtet muss diese
Zeiten als "andere Arbeiten" nachtragen da die vom Massenspeicher
aufgezeichneten Fahreraktivitäten nicht mehr einem bestimmten
Fahrer zugeordnet werden können.

Das "Nachtragen" hat unmittelbar vor einer weiteren Fahrt, mit
erneutem stecken der Fahrerkarte zu erfolgen.

Die Möglichkeit, "out of scope" zu fahren, stellt keinen Freibrief 
für beliebige Fahrbewegungen dar. Mit ihrer Leitlinie Nr. 3 hat die
Kommission den Mitgliedstaaten zwar empfohlen, in diesen Fällen
"eine gewisse Toleranz walten zu lassen" ... Als Ruhezeit oder
Fahrtunterbrechung gilt die insgesamt auf dem "nicht öffentlichen"
Gelände verbrachte Zeit nur, wenn der Fahrer/in die Fahrbewegungen
auf das Nötigste beschränkt bzw. ein anderer das Fahrzeug lenkt.
Übernimmt ein anderer Fahrer/in die Lenktätigkeiten sollten
Fahrbewegungen auf jeden Fall schriftlich dokumentiert werden.

Siehe hierzu auch Ziffer 3.9 des amtlichen Leitfadens zu den
Rechtsvorschriften Stand 1. Dezember 2011
... muss der Fahrer Fahrbewegungen auf Werkgelände etc. auf
jeden Fall schriftlich dokumentieren ...

"OUT-Modus" -  mit gesteckter Karte

Nach befahren des "nicht öffentlichen", außerhalb des öffentlichen
Straßenverkehrs liegenden Privatgeländes kann auf  "out of scope"
gestellt werden. (Nicht schon bei der Einfahrt auf das Gelände)
Sämtliche Fahrbewegungen werden zwar auf der Fahrerkarte
mit dem Einzelpiktogramm "OUT" gespeichert, gelten aber nun
nicht als Lenktätigkeiten im Sinne der Verordnung.
Beim verlassen des Geländes ist bereits mit Abfahrt z.B. von der
Ladestelle, der OUT-Modus zu beenden.

Einen wirklichen Sinn ergibt der OUT-Modus mit gesteckter Karte
nicht ... ist aber möglich.

Allgemeine Informationen:

Das stellen auf "out of scope" auf Raststätten oder Tankstellen ergibt
keinen Sinn weil dort keine Fahrbewegungen, z.B. zum Be- oder
Entladen stattfinden.

Fähr- und Zugfahrten haben ein eigenes Symbol auf welches zu stellen ist.
Linienbusse bis 50 Km Linienlänge stellen auf "out of scope" wenn ein
Digi verbaut ist.

Das fahren ohne Karte im Modus "out of scope" bitte nicht verwechseln
mit Fahren ohne Karte mit Ausdruck! (z.B. bei Kartenverlust)


    

 


Infos zu Lenk- und Ruhezeiten
 

NEU am 02.10.2016

Einführungstermin Kontrollgeräte

2. Generation


NEU am 25.07.2016

Neue VO (EU) 2016/403

Gültig ab 01.01.2017


NEU am 06.01.2016

Fahrerkarte auslesen

Aktualisiert


Neu 03. Okt 2016

Aktualisierte Fassung

manueller Nachtrag


NEU - am 02. März 2016

VO (EU) 165/2014

tritt vollständig

in Kraft

Werbung
 
Grüße aus Berlin
 

Zeit müsste man haben ...
 
Information Bildbeiträge
 

30.01.2017 - 7. Treffen

bei MAN in Plauen

unter Fahrerschulung

Fahrgäste Gesamt
 

Heutige Hits 49

Gesamtanzahl Hits 529183

Besucher Heute 6

Gesamtanzahl Besucher 167186

 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
Dies ist eine private Webseite -------- Danke für deinen Besuch --- IP